Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 28. August 2015

Der Maler und der Fluch des Perfektionismus

Die Malerei ist seit jeher ein schwieriges Geschäft, die einen verstehen es Ihre Bilder ordentlich zu vermarkten, die anderen nicht. Die meisten Maler werden aber erst nach Ihrem Tod reich. Viele Bilder von heute berühmten Malern sind heutzutage Millionen wert, wo sie zu Lebzeiten des Malers aber nur einige Euro gekostet haben. Der Wert von Bildern stiegt oft erst nach dem Ableben des Malers, mache werden auch erst nach dem Tod des Malers berühmt. Der Fluch vieler Maler ist dass Sie ihrer Zeit einfach zu sehr voraus sind. Die Kunst der Malerei ist seit jeher ein schwieriges Geschäft und ein Maler kann oft zu Lebzeiten vom reinen Bildverkauf nicht leben.

Bildliche Darstellung

In der Malerei wird versucht etwas reelles oder etwas Irreales bildlich darzustellen, dazu verwendet der Maler seine künstlerische Freiheit. Ähnlich wie in der Fotografie kann man mit der Malerei eine Momentaufnahme einer Situation, einer Person erstellen, der große Vorteil der Malerei, auch irreale Dinge lassen sich bildlich darstellen und malen. Aber auch der Maler ist in seinem Schaffen begrenzt, da er sich an das Format der Leinwand halten muss, aber auch an die Möglichkeiten mit den vorhandenen Utensilien (Pinsel, Farben, Leinwand, Techniken) sind jeweils begrenzt und nicht ins unendliche auszuweiten. Jedes Bild empfängt außerdem etwas von der Persönlichkeit des Malers, der sich in seinem Werk verewigt. Dies ist sehr wichtig, da die Bilder dadurch eine besondere Ausstrahlung erhalten.


DSC_0044_2
In der Malerei ist jedes Bild einzigartig, auch die meisten der besten Fälschungen,
erhalten etwas von der Seele des Malers. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.