Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 25. September 2013

Samsung bringt Galaxy S4 ebenfalls in Gold

Nachdem Apple das neue iPhone 5S zusätzlich in der Farbe Gold anbietet gibt es Gerüchte dass Samsung sein Spitzenmodell das Galaxy S4 ebenfalls in Gold herausbringen möchte. Anders als beim iPhone 5 soll es 2 verschiedene Versionen des Galaxy S4 mit goldener Rückplatte geben.

Das Samsung Galaxy S4 soll in Braun-Gold und Pink-Gold auf den Markt kommen: Foto: Samsung Gulf Facebook

Laut einem Bild auf Facebook das von SamsungMobileArabia veröffentlicht wurde soll es zwei Versionen des goldenen Galaxy S4 geben. Die eine Version wird mit einer pinken Frontfläche auf den Markt kommen die andere sol in braun gehalten sein. Derzeit ist noch nicht bekannt ob das Smartphone tatsächlich den Weg zur Marktreife schafft. Die Bilder von SamsungMobileArabia könnten sich als Marketing-Gag entpuppen und niemals auf den Markt kommen. Eine weitere Möglichkeit wäre das Samsung die beiden Geräte nur in Saudi Arabien auf den Markt bringt.

Quelle: Samsung Gulf auf Facebook

Montag, 23. September 2013

Blackberry zieht sich aus dem Markt für Consumer Smartphones zurück

Blackberry hat sein vorläufiges Ergebnis für das 2. Quartal des Geschäftsjahres veröffentlicht und die Zahlen sind noch schlechter als bisher prognostiziert. Während in letzter Zeit sicher niemand mehr geglaubt hat dass Blackberry 10 den Smartphone Markt von Blackberry vollständig wiederbeleben wird hat wohl trotzdem niemand einen Verlust aus dem operativen Ergebnis von beinahe 1 Milliarde US-Dollar erwartet.

Mit dem Blackberry Z10 hat der Konzern versucht in den Smartphone Markt vorzudringen.
 Foto: Blackberry. 
Blackberry wird sich laut Yahoo! finance vom „Consumer Mark“ also den Markt für massenfähige Smartphones für Endkunden zurückzeihen und sich wieder stärker auf Firmenkonzepte konzentrieren. Bis zum Ende des 1. Quartals 2015 sollen 4.500 Arbeitsplätze gekürzt werden. Der bereinigte Nettoverlust des Unternehmen soll 250 Millionen US-Dollar betragen. Mit einer schlankeren Struktur und die Konzentration auf das Zielpublikum soll sich der Konzern wieder fangen.

Foto: BlackBerry.
Durch die Konkurrenz von Android Smartphones und iPhones, die mittlerweile auch bei Unternehmenskunden immer beliebter werden, konnte Blackberry seine Verkaufszahlen nicht mehr erreichen. Vor allem Google dringt mit immer mehr Unternehmenslösungen und Produkte aus einer Hand in die Unternehmen vor, deren Mitarbeiter bisher BlackBerry Smartphones gesetzt haben. Android und iOs wachsen im Geschäftsbereich immer noch stark und verdrängen den einstigen Platzhirschen Blackberry vom Spitzenplatz.



Donnerstag, 19. September 2013

Konzept Video zeigt wie Android 5.0 aussehen könnte

Die nächste große Android Version mit der Versionsnummer 5.0 hat sich ein Designer vorgestellt und in einem Video konkret mit seinen eigenen Ideen umgesetzt. Dieser geht davon aus dass das Card Design das Google mit Google Now eingeführt und bereits erfolgreich auf andere Anwendungen übertragen hat auch in der nächsten Android Version eine wichtige Rolle spielen wird. Im Video sieht man das Kartendesign über die ganze Android Oberfläche gestreut, auch die Multitasking Oberfläche soll nach dem Designer künftig im Kartendesign gehalten sein. In Android 5.0 könnte Google weitere wichtige Features des neuesten Linux Kernes übernehmen. Dadurch würde das Betriebssystem noch einmal schneller werden und speziell auf schwächeren Geräten flüssig laufen.

Wann Android in der Version 5.0 vorgestellt werden soll ist derzeit noch nicht klar, ebenso wenig wie die Zwischenschritte dahin. Die nächste Android Version mit der Versionsnummer 4.4 soll am 14. Oktober 2014 veröffentlicht werden. Ebenfalls wird das neue Nexus 5 zu diesem Zeitpunkt erwartet.

Hier ein Konzeptvideo zu Android 5.0.



Quelle: Androidheadlines.com

Mittwoch, 18. September 2013

Android 4.4 alias Kitkat kommt mit 64 Bit Unterstützung

Vor ca. einer Woche hat Apple das iPhone 5S mit einem 64 Bit Prozessor vorgestellt. Laut einem Foto vom Intel Developer Forum soll das Android Betriebssystem künftig ebenfalls 64 Bit Prozessoren unterstützen. Natürlich ist für die Nutzung des 64 Bit Modus ein Prozessor vonnöten der im Smartphone oder Tablet verbaut ist und ebenfalls die 64 Bit Architektur unterstützt. Die Unterstützung von 64 Bit kann also nicht per Over the Air Update erworben werden sondern im Smartphone oder Tablet muss ein entsprechender Prozessor verbaut sein.

Das Android Betriebssystem soll ebenfalls mit 64 Bit Prozessoren zurechtkommen. Foto: Android Headlines


Intel ist einer der Hersteller die künftig auf die 64 Bit Architektur für mobile Geräte setzen. Auch ARM hat einen Prozessor mit 64 Bit in Planung. Derzeit bringt die 64 Bit Architektur auf Smartphones aber noch nicht sehr viel. Viele Apps sind noch nicht darauf optimiert. Außerdem haben die meisten Smartphones einen Arbeitsspeicher von unter 2 GB verbaut. Einen Vorteil könnten Smartphones erste bei einem verbauten RAM von 4 GB aus der besseren Architektur ziehen.

Quelle: Androidheadlines

Sonntag, 15. September 2013

Ressourcensparender Mediaplayer für die wichtigsten Videoformate

Die Open Source Software "Baka MPlayer" ist ein minimalistischer Media Player mit einfachem und geradlinigem Design. Die Software unterstützt die wichtigsten Audio und Videodateien und spielt letzere sogar in einer Bittiefe von bis zu 10 Bit ab. Der Player basiert dabei auf dem ebenfalls sehr umfangreichen MPlayer, der durch eine umfangreiche Kompatibilität mit Video und Audiodateien und einer einfachen Bedienung punkten kann. 

Der "Baka MPlayer" kann mit Playlists umgehen und bietet alle wichtigen Funktionen wie etwa das Einstellen des Seitenverhältnisses, des Untertitels oder der Tonspur.

Diese nützliche Software können Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen: Download Baka MPlayer.


Ressource saving mediaplayer compatible with the most important video formats

The open source software "MPlayer Baka" is a minimalist media player with a simple and straightforward design. The software supports the most popular audio and video files and plays videos even into a bit depth of up to 10 bits. The player is based on the also very extensiveMPlayer and can score through an extensive compatibility with video and audio files and ease of use.

The "Baka MPlayer" can handle playlists and offers all important functions such as setting the aspect ratio, the subtitle or audio track.

This useful software can be downloaded for free here: Download Baka MPlayer.


QR-Code-Generator

Samstag, 14. September 2013

Sony kündigt Xperia Tablet Z Küchen Edition an

Das Xperia Tablet Z ist derzeit eines der teuersten und besten Android Tablets auf dem Markt. Sony hat das Tablet nun in einer neuen „Kitchen Edition“ herausgebraucht. Diese Version des Tablets wendet sich vor allem an ambitionierte Hobbyköche. Softwareseitig basiert das Xperia Tablet Z auf Android 4.1 alias Jelly Bean.

Das Xperia Tablet Z ist wasserdicht. Foto: Sony.
Die Küchen Edition des Xperia Tablet Z kommt mit einem faltbaren Ständer, einem Bluetooth Fleischthermometer und einigen Rezepte Apps auf den Markt. Mit dieser Kombination will Sony Privatpersonen ansprechen die Ihr Tablet auch in der Küche verwenden wollen. Das Xperia Tablet Z ist ja bekanntlich wasserdicht und lässt sich zur Not auch als Schneidunterlage verwenden. Fettspritzer, Essensreste und Co. die bei einem geschäftigen Kochalltag auf das Xperia Tablet Z fallen lassen sich aufgrund der wasserdichten Bauweise einfach wieder abwaschen.

Sogar ein Bluetooth fähiger Fleischthermometer ist für das Xperia Z erhältlich. Natürlich sind einige Koch-Apps wie BigOven, Evernote Food, Juicing Recipes, Food Planner Pro, iGrill Pro und die Einkaufsliste Out of Mild bereits auf dem Tablet vorinstalliert.
Die Kitchen Edition des Sony Xperia Tablet Z kommt inklusive Fleischthermometer. Foto: Sony.

Das Xperia Tablet Z ist laut Sony das dünnste 10,1 Zoll Tablet auf dem Markt. Mit der neuen One Touch Sharing Technologie lassen sich Video-, Musik- und andere Medien Inhalte ganz einfach per NFC und WLAN an kompatible Geräte übertragen. TV-Geräte die das empfangen der Streaming Inhalte unterstützen lassen sich somit sehr einfach mit dem Tablet koppeln. Aber auch das Streaming auf andere Tablets und Smartphones it möglich. Anders als die meisten Tablets besitzt das Xperia Tablet Z eine außerordentlich gute Kamera mit 8 Megapixel und Sony’s Exmore R Technologie für besonders gute Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen.
Im Küchengebrauch sehr nützlich das Xperia Z ist wasserdicht und Verschmutzungen und Co lassen sich leicht abwaschen. Foto: Sony.

Das Xperia Tablet Z ist wasserdicht und kann in einer Tiefe von 1 Meter (3 Feet) bis zu 30 Minuten verwendet werden. Dem Surfen und Spiele im Pool steht somit nichts im Wege. Auch ein bespritzen des Tablets mit Flüssigkeiten in der Küche oder Essensresten ist kein Problem. Das Tablet kann direkt unter dem Wasserhahn abgewaschen werden und schon ist es wieder wie neu.

Gemeinsam mit kompatiblen TV Geräten lassen sich Videos, Musik, Bilder und Co ganz einfach im Heimnetzwerk streamen. Foto: Sony.
Das Sony Tablet wird von einem Qualcomm Snapdragon S4 Pro Prozessor angetrieben und beitet sehr viel Leistung für Spiele, hochauflösende Filme und Co.  Die Küchen Edition des Xperia Tablet Z inklusive Fleischthermometer und faltbarer stand kostet 649,99 US-Dollar und kann ab sofort bestellt werden.

Das kann dir mit dem Xperia Tablet Z nicht passieren



Quelle: Sony Xperia Tablet Z Kitche Edition

Mittwoch, 11. September 2013

Apple stellt iPhone 5S vor

Das kalifornische Unternehmen Apple hat mit dem iPhone 5S wie erwartet den Nachfolger des iPhone 5 vorgestellt. Das Smartphone soll mit einem Fingerabdrucksensor auf den Markt kommen und von einem 64-Bit Prozessor angetrieben werden.

Das neue iPhone kommt auch in Gold auf den Markt. Foto: Apple.
Das neue iPhone kommt auch in Gold auf den Markt. Foto: Apple.

Das iPhone 5S besitzt außerdem eine bessere Kamera als der Vorgänger. Die maximale Blendenöffnung des Objektives liegt nun bei f/2,2 statt bei f/2,4 (bisher beim iPhone 5 verwendet). Durch die höhere Blendenöffnung lassen sich bessere Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen aufnehmen. Eine weitere Funktion der Kamera ist ein neuer Modus der gleich mehrere Bilder hintereinander aufnimmt und automatisch das schärfste Bild der Serie auswählt. Genau wie das iPhone 5 kommt das iPhone 5S auch mit einem 4 Zoll großem Display, das mit 1.136x640 Pixel auflöst, auf den Markt.

Foto: Apple.

Neben dem GSM-Funkstandard unterstützt das Smartphone außerdem LTE in den Frequenzen 800, 1800 und 2600 Mhz. Der Akku des iPhone 5S soll 10 Stunden Gesprächszeit durchhalten oder bis zu 10 Stunden Internet surfen per WLAN oder LTE ermöglichen. Das neue iPhone ist in den Farben gold, silber und grau erhältlich und soll ab 20. September in der 16 GB Version für 699 Euro über den Ladentisch gehen. Die 32 GB Variante soll 799 Euro kosten und für das 64 GB Modell verlangt Apple 899 Euro.

Foto: Apple


Quelle: Apple.com

Dienstag, 10. September 2013

Videos komprimieren und abspielen

Mit der kostenlosen Software DivX Plus spielen Sie DivX Videos auf Ihrem PC ab. DivX ist vor allem durch seine gute Kompression bekannt geworden.

Ohne große Qualitätseinbußen lässt sich eine komplette DVD auf die Größer einer CD komprimieren. Bei Bedarf kann der Codec mehrere Audiospuren und Untertitel in die Datei einbetten. In der neuen Version des DivX Codec werden auch HD-Videos unterstützt. Mit DivX Plus lassen sich Filme auch in H.264 mit AAC Audiospur komprimieren. Auch in den beliebten MKV-Cotainer lassen sich H.264 Videos verpacken.

 Die Software können Sie unter folgendem Link kostenlos herunterladen: DivX Plus

play and compress Videos

With the free software DivX Plus you can play DivX videos on your PC. DivX has become known for its good compression.

Without much loss of quality you can compress a complete DVD to the size of a CD. If necessary, the codec embeds multiple audio tracks and subtitles into the file. In the new version of the DivX codec also HD video is supported. With DivX Plus movies can also be converted in H.264 with AAC compressed audio track. You can also pack your videos to the popular MKV video Cotainer with H.264 Video.

The software can be downloaded for free at following link: DivX Plus


QR Code generator

Montag, 9. September 2013

Schlichter Player für eine Vielzahl von Audio und Videoformate

Mit dem kostenlosen „Full Player“ lassen sich auf einem Computer Videos in zahlreichen Formate abspielen. Die relativ schlicht gehaltene Oberfläche täuscht über den Funktionumfang des Abspielwunders hinweg. Der Full Player unterstützt ohne zusätzliche Installation von Codec Packs die wichtigsten Video und Audioformate wie (MPEG-2, DivX, H.264, MKV, WebM, WMV, MP3 und Co.) und optimiert die Filme bei der Wiedergabe um den Prozessor möglichst zu entlasten. Auch auf schwächeren Computersystemen lassen sich mit diesem Player Filme abspielen. Insgesamt versteht der Full Player über 470 verschiedene Formate.

Hier kannst du dir die Software kostenlos herunterladen: Download Full Player


Small player for a variety of audio and video formats

With the free „Full Player“ you can play Videos on your computer in a variety of formats. The simple user Interface of this Software helps you to underestimate the real power of this useful player. The Full player supports the most important audio and videofiles like MPEG-2, DivX, H.264, MKV, WebM, WMV, MP3, eg. and tries to optimize movies on playback to reduce the load on the processor. Also older computers can play movies in good quality with this player. Overall the Full Player is able to play over 470 different file-types.

You can download this software for free at following link: Download Full Player


QR-Code-Generator

Sonntag, 8. September 2013

Nexus 5 – Renderingbilder zum nächsten Nexus Smartphone aufgetaucht

Das Nexus 5 soll erneut von LG gebaut werden und im Oktober der Öffentlichkeit gezeigt werden. Erst gestern ist ein Gerät durch die amerikanische Kontrollbehörde FCC begutachtet worden, welches das nächste Nexus Smartphone sein könnte.

Ein Designer hat sich nun dem neuen Smartphone angenommen und ein Mock-Up des Gerätes erstellt. Natürlich ist dieses Mock-Up nur ein Designentwurf und das tatsächliche Gerät könnte ganz anders aussehen. Aufgrund einiger designtechnischen Ähnlichkeiten zum Vorgänger könnte das Nexus 5 aber tatsächlich so aussehen. Google hat im Video zur Veröffentlichung der KitKat Statue möglicherweise bereits das Nexus 5 gezeigt. In diesem Video erkannt man, dass das Gerät etwas größer ist als das Nexus 4. Ebenfalls soll das Nexus 5 nicht so rund sein sondern eher eine quadratischere Form haben.

Hier die beiden Bilder:


So könnte das Nexus 5 aussehen. Foto: Androidauthority.

Das Nexus 5 im Vergleich mit den Vorgängern. Foto: Androidauthority.
Quelle: Androidauthority

Samstag, 7. September 2013

IFA 2013: Französischer Hersteller WiKo bringt Quad Core Smartphone mit HD Display für 350 Euro

Der französische Smartphone-Hersteller Wiko hat mit dem "Darkside" einen Galaxy Note Konkurrenten vorgestellt. Das Darkside besitzt einen 5,7 Zoll großen Touchscreen mit HD-Ready Auflösung (1280 x 720 Pixel). Das Display setzt auf die Gorilla Glass 2 Technologie. Neben einer 12 Megapixel Kamera kommt das Darkside auf der Frontseite mit einer außergewöhnlich guten 5 Megapixel Kamera auf den Markt. (Andere Hersteller verbauen auf der Frontseite meist eine Kamera mit 1,9 Megapixel).

Das Darkside beistzt ein 5,7 Zoll großes HD Display. Foto: wikomobile.de.

Das besondere im Vergleich zur Konkurrenz ist die edle Aluminium Rückseite des Gerätes. Ebenfalls ist das Darkside ein Dual-Sim Smartphone. Dies ist vor allem für Reisende und all jene interessant die oft im Ausland zu tun haben.

Angetrieben wird das Smartphone von einem 1,2 Ghz starken Quad Core Prozessor. Intern stehen 16 GB Speicher zur Verfügung. Dieser lässt sich leider nicht durch Micro-SD Karten erweitern. 1 GB RAM ist ebenfalls mit an Board.  Das Smartphone läuft mit Android 4.2.1 alias Jelly Bean und hat einen 2.600 mAh Akku fest verbaut. Dieser soll eine Standby Zeit von bis zu 372 Stunden ermöglichen. Für die Telefonie reicht der Akku im 2G Betrieb für 17 Stunden und im 3G Betrieb für 10,5 Stunden. Dieser lässt sich leider nicht tauschen. Das Darkside soll für 300 Euro angeboten werden.

Für ausreichend Leistung sorgt ein 1,2 Ghz starker Quad Core Prozessor. Foto: wikomobile.de.


Quelle: Wikomobile.de

Freitag, 6. September 2013

Samsung Galaxy S3 und S4 bekommen Update auf Android 4.3

Im Oktober ist es endlich soweit. Samsung beginnt mit dem Rollout von Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S4 und das Samsung Galaxy S3. Derzeit gibt es leider noch keine Informationen ob auch das Galaxy Note 2 ein Update auf Android 4.3 alias Jelly Ben erhalten wird. Da das Note 2 allerdings nach dem S3 vorgestellt wurde, gehe ich davon aus, dass auch das Note 2 bald eine Update auf die neue Android Version bekommt. Mit dieser werden sehr wahrscheinlich auch einige neue Softwarefunktionen vom kürzlich vorgestellten Galaxy Note 3 auf das Samsung Galaxy Note 2 kommen.
Das Samsung Galaxy S3 bekommt ein Update auf Android 4.3. Foto: Florian Glechner.
Mit Android 4.3 soll unter anderem OpenGL 3.0 und der stromsparende Bluetooth Standard 4.0 LE eingeführt werden. Neben Verbesserungen bei der Performance sollen künftig auch weitere Sprachen unterstützt werden.


Quelle: Sammobile.com

Donnerstag, 5. September 2013

Samsung stellt Galaxy Note 3 und Galaxy Gear vor

Samsung hat mit dem Galaxy Note 3 die dritte Version seines Phablets vorgestellt. Das Smartphone kommt mit einem 5,7 Zoll großen Display und einem 2,3 Ghz starken Snapdragon 800 Quad Core Prozessor auf den Markt. Das Galaxy Note 3 ist eines der ersten Smartphones die Videos in einer Auflösung von 4K aufnehmen können. Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine 13 Megapixel Kamera und 3 GB Arbeitsspeicher. Neben den Verbesserungen an der Hardware hat Samsung außerdem neue Softwarefeatures vorgestellt. So wurde beispielsweise die S Pen überarbeitet und ein neues Schnellstartmenü mit dem Namen "Air Command" eingeführt.

Das Samsung Galaxy Note 3. Foto: Allaboutsamsung.com.

Funktionen wie eine bessere Notizfunktion (Actio Memo, und Scrap Book) nehmen ebenfalls auf dem Galaxy Note 3 Einzug. Eine weitere Neuerung ist S-Finder. Mit dieser Funktion kann der Nutzer Notizen mit Symbolen oder Text versehen und diese anschließend bei der Suche auf dem Gerät schneller wieder finden. Die neue Notiz-App Scrap Book kann neben Screenshots, Bildern, handschriftlichen Notizen auch Videos speichern. Als Android Version kommt Android 4.3 zum Einsatz.

Das Galaxy Note 3 kommt mit einer neuen Kunstleder-Beschichtung auf den Markt und wird in den Farben Schwarz, Weiß und rosarot entweder in einer 32 GB Version oder einer 64 GB Version erhältlich sein.

Samsung Galaxy Gear


Gemeinsam mit dem Galaxy Note hat Samsung auch seine Smartwatch "Galaxy Gear" vorgestellt. Diese wird per Sprachbefehle (SVoice) gesteuert und kann mit dem Galaxy Note 3 verbunden werden. Neben einer Kamera besitzt die Smartwatch außerdem Lautsprecher und ein Mikrofon. Angetrieben wird die Smartwatch von einem 800 MHz starken Prozessor. Die Kamera hat eine Auflösung von 1,9 Megapixel und kann neben Fotos auch Videos aufnehmen.

Der Preis der Samsung Galaxy Gear ist mit 299 Euro festgelegt.

Samsug Galaxy Gear. Foto: Allaboutsamsung.com.


Quelle: 1) All about Samsung, 2) All about Samsung

Mittwoch, 4. September 2013

Android 4.4 soll KitKat heißen

Der Name für das K-Release des Android Betriebssystems ist bekannt. Android 4.4 soll unter dem Namen KitKat vertrieben werden. Die Android Versionen erblicken traditionellerweise mit Namen von Süßigkeiten in alphabetischer Reihenfolge das Licht der Welt. Der K-Release wurde sehr lange unter dem Namen "Key Lime Pie" gehandelt. Mit "KitKat" hat Google aber eine Überraschung präsentiert. Der Name bezeichnet nämlich nicht ein Produkt sondern einen Markennamen vom größten Lebensmittelkonzern Nestlé. Die bisherigen Android Versionen haben sich immer nur auf eine Art bzw. Gattung von Süßigkeit bezogen, Markennamen waren darin bisher nicht zu finden.

Wie viel hat Nestlé wohl für den Namen des neuen Android Betriebssystems bezahlt? Grafik: Android.com/kitkat
Mit der Ankündigung des neuen Namens gab Sundar Pichai (Chef der Android Sparte) auch bekannt, dass bisher insgesamt eine Milliarde Android-Geräte aktiviert worden seien. Android dominiert den Smartphone-Markt mit einem Marktanteil von knapp 80 Prozent, Tendenz weiter steigend.

Ich und viele andere Menschen stellen sich nun sicher die Frage wie viel Geld Nestlé für den Deal mit Google bezahlt hat. Aufgrund der Popularität des  Android-Betriebssystems wird der Name KitKat in der Technologiewelt und im Technikbereich eine große Popularität erfahren. Der Werbeeffekt für den Schokoriegel von Nestlé dürfte gewaltig sein. Lediglich die Riegel in der Google Edition und Werbeaufdrucke auf den KitKat Riegeln wird es wohl nicht gewesen sein. Laut offiziellen Stimmen ist zwar kein Geld geflossen, aber ich gehe davon aus dass Google noch eine andere Kompensation erhält als die Werbung auf den Schokoriegeln.

Quelle: Android.com

Montag, 2. September 2013

Acer bringt Smartphone mit 4K Videofunktion

Kurz vor dem Start der IFA in Berlin hat Acer das Liquid S2 vorgestellt. Dieses Smartphone läuft mit Android 4.2.2 und wird von einem 2,3 Ghz starken Quad Core Prozessor angetrieben. Intern sind 16 GB Speicher verbaut, der per Micro-SD-Karte um 32 GB erweitert werden kann. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GB ebenfalls großzügig bemessen.

Das Besondere am Liquid S2 ist aber die Kamera die Videos mit einer Auflösung von 3.840 x 2160 Pixel aufnehmen kann. Im Vergleich zu Full HD ergeben sich bei dieser Auflösung ungefähr 4 Mal so viele Bildpunkte. Full HD Videos lassen sich mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde schießen. Die Kamera schießt Fotos mit 13 Megapixel und besitzt einen LED Fotoblitz. Im Panoramamodus sind sogar Fotos mit einer Auflösung von 27 Megapixel möglich.

Das Acer Liquid S2 kann Videos in 4K Auflösung schießen. Foto: Engadget.com.

Das Acer Liquid S ist mit LTE ausgestattet und versteht die Frequenzen 800, 1800 und 2600 MHz. Neben Bluetooth befindet sich auch ein GPS-Modul sowie NFC an Bord des Smartphones. Der Akku des Smartphones ist mit 3.200 mAh sehr üppig bemessen. Dieser ist allerdings fest verbaut. Informationen zum Preis oder dem Verkaufsstartes des Smarpthones sind leider noch nicht vorhanden. Diese werden sehr wahrscheinlich im Rahmen der IFA bekannt gegeben.

Quelle: Acer via Engadget
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.