Dieses Blog durchsuchen

Montag, 1. Juli 2013

Kodak Playsport (wasserdichter Full-HD Camcorder) im Test

Die Kodak Playsport Zx3 ist eine besonders robuste Videokamera für Hobby-Filmer und nimmt bei guten Lichtverhältnisse ordentliche Videos in Full-HD Qualität (1080p) auf. Videos können in verschiedenen Aufnahmemodi gefilmt werden. Bei Full HD Qualität schafft die Kamera eine Framerate von 30 fps (Bilder pro Sekunde). In HD-Ready Qulität (720p) können sogar bis zu 60 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. So hat man je nach Situation immer einen passenden Aufnahmemodus. Aufnahmen mit hoher Framrate (60 Bilder pro Sekunde) sind vor allem bei schnellen Szenen, Sportaufnahmen und Co. wichtig damit das Bild nicht "verwischt". Die Kamera nimmt die Videos im .mov Container auf und codiert die Videos in h.264.

Eine Besonderheit der Play-Sport: Die Kamera ist wasserdicht (bis 3 Meter) und lässt sich auch als Unterwasserkamera einsetzen. Nach dem Unterwassereinsatz habe ich allerdings festgestellt dass es etwas dauert bis das Mikrofon wieder von Wasser befreit ist und den Ton wieder ordentlich aufzeichnet. Ein weiterer Pluspunkt der Playsport ist die Handlichkeit. Die Kamera hat in etwa die Größe eines 3,5 Zoll Smartphones (iPhone 4) und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Die Tasten funktionieren sehr gut und lassen sich auch Unterwasser noch sehr einfach bedienen. An Anschlüssen findet man einen Micro-USB-Anschluss zum Laden der Kamera sowie einen HDMI-Ausgang zum Verbinden mit einem TV-Gerät oder Beamer. Ein Audio Ausgang ermöglicht das Anschließen von Kopfhörern und Boxen. Der Akku der Playsport hält ca. 1,5 Stunden durch. Mit einer 16 GB SD-Karte kommt man ungefähr auf die Aufnahmezeit von 1 Stunde 20 Minuten und kann die Kamera so sehr gut ausnutzen.

Auf E-Bay kannst du dir selbst eine Kodak Playsport ZX3 besorgen, diese kostet derzeit gebraucht rund 60 Euro.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.